Römisches Konstanz
Ehemalige Bischofsmetropole am Bodensee

Römische Spuren in Konstanz: Vom Kastell über eine Römersiedlung bis hin zum heutigen unterirdischen Museum. Diese Stadtführung für Gruppen gibt einen Einblick in die größte Stadt der Vierländerregion als ehemalige Bischofsmetropole...

Information

Römische Einflüsse: Den Namen Constantia sowie den 580 eingerichteten Bischofssitz verdankt die Stadt der Zeit nach der Krise des 3. Jahrhunderts, in der Konstanz für den Handel und Verkehr äußerst wichtig war. Damals gelegen an der römischen Nordgrenze, wurde ein Kastell errichtet, um die Alemannen fernzuhalten. Dieses Kastell, die Lage der Römersiedlung sowie das heutige unterirdische Museum mit Kastellmauer und Achteckturm sind Teil der spannenden Stadtführung.

Infos*

  • Preis: 110 Euro
  • Dauer: 1,5 Stunden
  • Gruppengröße: max. 25 Personen
  • Preisermäßigung ab zwei Gruppen: 10 Euro
  • Sonderpreis für Schulklassen: 90 Euro
  • Führung ist barrierefrei sowie mit Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen möglich
  • Rundgang erfolgt zu Fuß
Corona-Hinweis

*Hinweis: Bis zur Aufhebung des Lockdowns finden aus gegebenem Anlass keine Stadtführungen in Präsenz statt.

Kontakt
Auch interessant