Hus in Konstanz
Das Ende eines Reformators

Münsterplatz, Hussenstraße, Dominikanerkloster u.v.m.: Auf den Spuren von Jan Hus lernen TeilnehmerInnen bei dieser Stadtführung für Gruppen Originalschauplätze, an denen sich der Prager Reformator aufgehalten hat, kennen und erfahren dabei mehr über seine Geschichte...

Information

Drei Wochen lebte der Prager Reformator Jan Hus in Konstanz in Freiheit, bevor er gefangen gehalten und schließlich am 6. Juli 1415 öffentlich verbrannt wurde. TeilnehmerInnen begeben sich bei dieser Stadtführung auf die Spuren des Reformators und erleben seine Geschichte an Originalschauplätzen. Erkundet werden u.a. das Dominikaner- sowie Franziskanerkloster, der Münsterplatz und die Hussenstraße – alles Orte, an denen sich Hus aufhielt.

Infos*

  • Preis: 110 Euro
  • Dauer: 1,5 Stunden
  • Gruppengröße: max. 25 Personen
  • Preisermäßigung ab zwei Gruppen: 10 Euro
  • Sonderpreis für Schulklassen: 90 Euro
  • Führung ist barrierefrei sowie mit Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen möglich
  • Rundgang erfolgt zu Fuß
Corona-Hinweis

*Hinweis: Bis zur Aufhebung des Lockdowns finden aus gegebenem Anlass keine Stadtführungen in Präsenz statt.

Kontakt
Auch interessant