Brückensperrung in Konstanz: Schiffsverkehr zwischen Kreuzlingen und Gottlieben fällt aus.

Aufgrund der aktuell hohen Wasserstände in See und Rhein ist die Verbindung zwischen Konstanz und Gottlieben vorübergehend aufgehoben.

Konstanz-Seerhein-Rheinbruecke-Seestrasse-01_Copyright_MTK-Christoph-Partsch

Die Anlegestellen Kreuzlingen, Konstanz und Gottlieben können ab Sonntag, 9. Juni 2024 bis auf weiteres nicht mehr bedient werden. Der Wasserstand des Bodensees und des Seerheins ist so hoch, dass die Schiffe die Alte Rheinbrücke bei Konstanz nicht mehr passieren können. Die Schifffahrt auf diesem Abschnitt muss daher eingestellt werden. Auf der Strecke Ermatingen - Stein am Rhein - Schaffhausen und umgekehrt verkehren die Schiffe gemäss Fahrplan. In Diessenhofen wird in beide Richtungen umgestiegen. Das Anschlussschiff wartet jeweils auf der anderen Seite der Brücke.

 

Die URh empfiehlt den Fahrgästen, mit dem Zug bis Ermatingen zu fahren und dort auf das Schiff umzusteigen. Die Bahnverbindungen sind unter www.urh.ch/fahrplan abrufbar.