Jahr der Geschichte
in Konstanz

Konstanz feiert das Jahr der Geschichte. Im Themenjahr steht die facettenreiche Historie im Mittelpunkt: Lebendige Stadtführungen, frische Erlebnisse und spannende Ausstellungen in den Museen nehmen mit auf Zeitreise in die einzigartige Geschichte der Stadt. Eines der Highlights: Die Große Landesausstellung „Welterbe des Mittelalters“, anlässlich des 1300-jährigen Jubiläums der UNESCO Welterbe-Insel Reichenau, wird sowohl auf der Insel als auch in Konstanz zelebriert.
Kurz: Konstanz vereint eine gut bewahrte Vergangenheit, spannende Gegenwart UND eine lebendige Zukunft. 

Zeitstrahl

Zeitstrahl

Text

Konstanz – historische Stadtschönheit

Konstanz steckt voll lebendiger Geschichte(n). Erstmals schriftlich erwähnt wurde der Ortsname Constantia um 525, doch schon früher und bis heute haben Pfahlbauer, Kelten, Römer, Ritter und mittelalterliche Herrscher sowie Österreicher und Schweizer Spuren hinterlassen.

Im „Jahr der Geschichte“ stellt die StadtSchönheit ihre beeindruckende Historie in den Fokus und lädt Gäste wie Einheimische ein, in diese einzutauchen. Ein besonderes Jubiläum feiert die benachbarte Insel Reichenau unter dem Motto „Wir knüpfen ein Band“: Im Jahr 724 gründete der Wanderbischof Pirmin das Kloster auf der bei Konstanz gelegenen Insel, seit 2000 ist sie UNESCO-Weltkulturerbe, 2024 wird das Kloster Reichenau 1300 Jahre alt.

 

TopLage
Die besondere Lage von Konstanz am Bodensee und Rhein sowie in der Vierländerregion (D/A/CH/FL) macht diese Stadt zum attraktiven Lebensraum. Schon vor hunderten und sogar tausenden Jahren zog es Menschen in die StadtSchönheit. Die Pfahlbauten, deren Überreste an den Ufern der Stadt gefunden wurden und die heute ebenfalls zum UNESCO-Welterbe gehören, sind teilweise über 3.000 Jahre alt! Nach den Pfahlbauern lebten im heutigen Stadtgebiet Kelten und anschließend Römer – das Kastell aus dem Jahr 300 ist in Teilen unterhalb des Münsterplatzes zu sehen. Im Mittelalter dann war Konstanz von 1414 bis 1418 Schauplatz des Konzils mit der einzig gültigen Papstwahl nördlich der Alpen – ein absolutes Weltereignis. Sehenswürdigkeiten wie das Konzilgebäude, die Hafenfigur Imperia und der Hussenstein erinnern noch heute daran. 


KulturSchätze

Wandmalereien und Fresken – Konstanz ist die am reichsten damit ausgestattete Stadt im deutschen Sprachraum – geben Einblicke in frühere Zeiten, unterhaltsame Stadtführungen nehmen mit auf Zeitreisen und das Theater Konstanz, die älteste dauerhaft bespielte Bühne Deutschlands, begeistert seit rund 400 Jahren. Museen machen die reiche Geschichte in ihren Ausstellungen für Groß und Klein erlebbar. Besondere Schätze der Vergangenheit sind 2024 in der großen Landesausstellung „Klosterinsel Reichenau – Welterbe des Mittelalters“ auf der Insel selbst sowie in Form von Kunstwerken und selten gezeigten Prachthandschriften aus dem Reichenauer Skriptorium im Archäologischen Landesmuseum in Konstanz zu sehen – der Besuch lohnt sich! 


SehnsuchtsOrt
Mit der Dampfschifffahrt und dem Bau von Eisenbahnlinien wurden der Bodensee und Konstanz im 19. Jahrhundert in großem Stil touristisch erschlossen. Zeitgleich entstanden neue Hotels. Drei davon feiern 2024 ihr 150-jähriges Bestehen: Das Hotel Halm mit dem imposanten Maurischen Saal, das Hotel Barbarossa in drei mittelalterlichen Bürgerhäusern sowie das Steigenberger Inselhotel in den Mauern eines ehemaligen Dominikanerklosters.

Auf www.bodenseewest.eu/reichenau-jubiläum gibt es weitere interessante Infos zur Landesausstellung und zu Veranstaltungen des Themenjahres in der Region. Einfach mal vorbeischauen! 

Historische Silhouetten: Sowohl in Konstanz als auch auf der Insel Reichenau laden aus Holz gefertigte Silhoutten historischer Persönlichkeiten (sog. "historische Protagonisten") zur individuellen Reise in die Vergangenheit ein; diese sind gespickt mit interessanten Informationen über die jeweiligen Persönlichkeiten und deren Leben.

Galerie
Fun Facts

Konstanzer Geschichts-Snacks

  • Pfahlbauten: Die 111 Fundstellen der prähistorischen Pfahlbauten rund um Litzelstetten, Dingelsdorf und Unteruhldingen wurden mittels eines dreidimensionalen Reliefs um die Alpen kartiert. Das Relief ist in Bronze gegossen und vor dem Rathaus in Litzelstetten zu bestaunen.
  • Niemand weniger als Graf Zeppelin wurde in Konstanz – im Jahr 1838 – geboren. Er gilt als Begründer und Entwickler der Luftschifffahrt, die bis heute aktiv ist. Seine Geburtsstätte ist das heutige Steigenberger Inselhotel. Tipp: Der Biergarten, die Seeterrasse und die Bar sind öffentlich zugänglich. Einfach vorbeischauen!
  • Ignaz v. Wessenberg feiert 2024 seinen 250. Geburtstag. Das Wirken des Freiherrn, Kirchendieners, Kunstsammlers, Literaten und Stifters klingt in Konstanz noch heute nach. Als Spender und Namensgeber der Wessenberg-Galerie, der Wessenberg-Schule und des Restaurants Wessenberg ist er in der Stadt immer noch präsent – für Einheimische wie Gäste zugleich.
  • Zwischen Archäologischem Landesmuseum und Musikschule in Petershausen stand bis 1832 eine bedeutende Klosterkirche in Anlehnung an die Peterskirche in Rom.
  • Während des Konstanzer Konzils von 1414–1418 nächtigten die geladenen Gäste auch in Schlaffässern. Wer einmal selbst in einem Schlaffass übernachten will, hat auf dem Campingplatz Klausenhorn bei Dingelsdorf die Möglichkeit.
  • Dunkle Geschichte: Neben der Verbrennung von Jan Hus im Jahr 1415 im Paradies wurde ein weiterer bekannter Vertreter der deutschen Geschichte in Konstanz, bzw. an der Konstanzer Grenze gefasst und später ermordert: Der NS-Widerstandskämpfer Georg Elser.
  • Kultur in Konstanz gibt es das gesamte Jahr über bei Aufführungen des Stadttheaters, der Philharmonie, in Kinos & Co., Im Sommer ergänzen zahlreiche Open-Air-Events mitten in der Stadt oder nah am See das Angebot: Dazu zählen das Sommertheater am Münster, die Kammeroper im Rathausinnenhof, der Kultursommer im Neuwerk, das Konstanzer Musikfestival, das GuteZeit-Festival, die Sommerkonzerte und und und...
  • AsisiPanorama: Das riesige 360°-Rundbild des Künstlers Yadegar Asisi zeigt, voraus-sichtlich ab Frühsommer 2025, das Konstanzer Konzil in einem neuen zylinderförmigen Gebäude an der Schänzlebrücke. Mit rund 50 Metern Höhe und 600 qm Ausstellungsareal bietet es auf gigantischer Fläche Einblicke in die Vergangenheit – spannende ZeitReisen und KunstGenuss inklusive.
Video Reichenau

Klosterinsel Reichenau

Welterbe des Mittelalters – Die Klosterinsel Reichenau © Achim Mende
Landesausstellung

Große Landesausstellung

Weitere Infos und Tickets gibt es unter www.ausstellung-reichenau.de und

1300 Jahre Klosterinsel Reichenau

Video ORF

Kostbare Handschriften der Klosterinsel

Prachtschriftstücke des Klosters Reichenau in der Landesausstellung 1300 Jahre Klosterinsel Reichenau © ORF Landesstudio Service GmbH & Co KG

"Buchhaltung für die Ewigkeit"

Das Verbrüderungsbuch des Reichenauer Klosters

Ein bisher in der Zentralbibliothek Zürich ausgestelltes Schriftwerk aus dem Frühmittelalter zeigt unbekannte Auflistungen bedeutender Priester, Äbte und Könige, die vom Jüngesten Gericht verschont und sich damit ewiges Nachleben im Himmel sichern wollten.

Es gehört zu den spektakulärsten schriftlichen Quellen des Frühmittelalters und ist nicht nur auf der Klosterinsel Reichenau ein einzigartiger Fund! 

Mehr erfahren unter: www.verbunden-reichenau1300.de/verbruederungsbuch-824

Wer will, kann sich sogar in das digitale Verbrüderungsbuch von heute eintragen!

Pfahlbauten

Pfahlbauten

Mehr erfahren
Tourimusgeschichte

Geschichte des Tourismus am Bodensee

Gérard de Nerval beschrieb Konstanz in seinem 1851 erschienenen Roman Reisen in den Orient mit begeisterten Worten: „Konstanz! Welch schöner Name, welch schöne Erinnerung! Es ist die schönstgelegene Stadt Europas. Das glänzende Siegel, das den Norden Europas mit dem Süden verbindet, den Westen mit dem Osten. Fünf Staaten schöpfen Wasser aus seinem See, den der Rhein schon als Strom verläßt wie die Rhône den Genfersee. 

Konstanz ist ein kleines Konstantinopel, das am Eingang eines riesigen Sees ausgebreitet liegt, an den Ufern des noch friedfertigen Rheins. Lange fährt man zu ihm hinab durch die rötlichen Felder, durch diese gesegneten Weinberge, die noch heute seinen Namen in alle Welt tragen. Der Horizont ist unermeßlich, und der Fluß, der See, die Stadt bieten tausenderlei wundervolle Anblicke.“

Die Blüte des Tourismus beginnt mit dem Durchbruch der Eisenbahn und des industriellen Zeitalters. Die neuen, komfortableren Unterkünfte entstehen meist in unmittelbarer Nähe von Hafen und Bahnhof und lösen die einfachen Gasthöfe ab. Ein Beispiel hierfür ist das prunkvolle Hotel Halm gegenüber des Bahnhofs.

Seit den 1960er Jahren fördern Verschönerungsvereine, Kurkommissionen und bald auch Verkehrsvereine die touristische Erschließung ihrer Orte.

Städte und Landschaften werden den Bedürfnissen der Tourist:innen entsprechend angepasst.

 

16. Januar 1893: Geburt der „Tourismuslandschaft Bodensee“

Die Gasthofbesitzer zwischen Rheinfall und Bregenz konstituieren in Bregenz den „Verband der Gasthofbesitzer am Bodensee und Rhein“ sowie die eigenständige internationale Tourismuslandschaft „Bodensee und Rhein“. Somit entsteht auch formell ein kantons-, länder- und staatsgrenzenübergreifendes Feriengebiet. 

Mit der Gründung des „Bodensee Verkehrsvereins“ 1901 wird ein weiterer Baustein für die touristische Zukunft der Region gelegt. 

Erholungssuchende suchen in Konstanz und am Bodensee unberührte Natur, mittelalterliche Architektur und Harmonie in der immer stärker industrialisierten Moderne. -Und das finden Besucher:innen noch heute: Konstanz vereint eine gut bewahrte Vergangenheit, eine spannende Gegenwart UND eine lebendige Zukunft.

Barbarossa-Special

Jubiläums -Special

  • 2 Übernachtungen inkl. reichhaltigem Frühstückbuffet
  • Buch "150 Jahre Hotel Barbarossa"
  • Türmchen- und Hausführung im Hotel
  • 4-Gänge-Menü (nur Di.-Sa. möglich)
  • Flasche Jubiläumswein
  • Imperia-Tasche mit Infomaterial (von MTK)
  • Anreise Mo. -Sa)

Hinweis: Die Buchung muss direkt im Hotel erfolgen. Das Package wird ganzjährig angeboten (außer Silvester, Seenachtsfest, Fasnacht)

zur Buchung
Video

KOnstanz einst und jetzt

Weitere Shorts gibt es unter: www.youtube.com/@KonstanzInfo

Mobilität

Mobilität einst und jetzt 

Malerisches See- und Alpenpanorama, gut ausgebaute Rad- und Wanderwege,
zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten...

Für Radfahrer, Genießer, Wanderfans und Wasserratten ist Konstanz ein optimaler Ausgangspunkt für erlebnisreiche Touren am, im und rund um den Bodensee.

 

ZU WASSER

GlücksMomente am und auf dem Bodensee: Surfen, segeln, schippern, tauchen, schwimmen oder paddeln – Wasser(sport)fans kommen hier voll auf ihre Kosten. Von Strandbädern und Tauchrevieren über Segel- und Surfschulen bis hin zu Kanu-, SUP- und Schifffahrten finden alle ihr Highlight.

 

Die Schifffahrt hat Tradition: Mit dem Einsatz des Glattdeckdampfers „Wilhem“ im Jahre 1824 begann die Personenschifffahrt auf dem Bodensee. Vor 200 Jahren starteten demnach die Dampfschiffe, seit über 90 Jahren verbindet die Fähre zwischen Konstanz und Meersburg beide Seeseiten – am 30. September 1928 nahm das erste Schiff den Dienst auf. Aus dem Jahr 1913 stammt der historische Radschaufeldampfer „Hohentwiel“, der noch heute auf dem See unterwegs ist und mit Gourmetfahrten sowie als Hochzeitslocation einzigartige Erinnerungen schafft.

Aktionen zum Jubiläum: 

Das 200-jährige Jubiläum feiern die VSU (Vereinigte Schifffahrtsunternehmen für den Bodensee und Rhein) mit attraktiven Angeboten und Aktionstagen. Dazu gehören die 2-für-1-Aktion auf VSU-Tageskarten am 14.4., die Flottensternfahrt am Samstag, den 27.4., der Familientag am 5.5. sowie die „Fahrrad fährt gratis“-Aktion am 22.9.  

Tipp: An den Aktonstagen ab dem 27.4. die Sammelkarten in Sammelboxen auf VSU-Schiffen einwerfen und über Gewinne wie Saison-Cards für 2025 und VSU-Tagestickets freuen.

BODENSEE-RADWEG
Einmal um den ganzen Bodensee radeln: Die 1983 initiierte, rund 260 Kilometer lange Strecke gehört zu den beliebtesten Radtouren Europas und verbindet faszinierende Ausblicke mit regionalen Schätzen und anspruchsvollen Steigungen inmitten der Vierländerregion Bodensee. Insgesamt acht Etappen bilden den mit vier ADFC-Sternen zertifizierten Radweg, der für Einsteiger, Familien und Radprofis geeignet ist.

 

PREMIUMWANDERWEG SEEGANG
Atemberaubende Ausblicke, kulturelle Höhepunkte und über 50 Kilometer Wanderspaß: Der Premiumwanderweg SeeGang bietet pure Faszination am nordwestlichen
Teil des Bodensees. Als abwechslungsreicher Streckenwanderweg verbindet er Konstanz und Überlingen auf mehreren Etappen und erfüllt die höchsten Wanderansprüche, was die Auszeichnung mit dem „Deutschen Wandersiegel für Premiumwanderwege“ zeigt.
Wandern mit Genuss: Einkehren im Burghof Wallhausen oder im Biergarten St. Katharina inmitten idyllischer Natur!

Zeppelin-Rundflug

Konstanz aus der Vogelperspektive betrachten! Das malerische See- und Alpenpanorama, das Konzil, die Blumeninsel Mainau, die Imperia, historische Stadttürme und viele weitere Sehenswürdigkeiten können bei einem Zeppelin-Rundflug von oben bestaunt werden. 

Tipp: Im Jubiläumsjahr wird eine außerordentliche Fahrt mit dem Zeppelin von Konstanz aus angeboten! Am 20. Juli finden die Zeppelinflüge ab Konstanz statt. Die Rundflüge mit einmaliger Aussicht führen über die Klosterinsel Reichenau und das ehemalige Dominikanerkloster, heute Steigenberger Inselhotel, in Konstanz.

Mehr Informationen rund um den Zeppelin NT:  www.zeppelinflug.de

mehr erfahren

Historische Fähre

"Die Historische Fähre Konstanz ... ist nicht nur die erste Autofähre auf dem Bodensee, sie ist überhaupt die erste Fähre für Kraftfahrzeuge auf einem Binnensee in Europa!"

Heute genießt die seit 1928 betriebene Fähre im Sommeres seinen Ruhestand im Konstanzer Hafen als Sommerrestaurant neben der Imperia.

Außerdem werden erholsame Ausfahrten wie die Sonnenaufgangsfahrten und Musikausfahrten angeboten.

mehr erfahren
Events

Veranstaltungs-Highlights

Ergebnisse: 1-12 von 1319

Auch interessant